Eltern Schüler Schulleben

Verhaltens- und Hygieneregeln in Zeiten von Corona

Die folgenden Regeln gelten als Ergänzung zu der Schulordnung der Oberschule Beverstedt, solange die Pandemie-Situation im Land besteht. Sie beruhen auf dem niedersächsischen „Rahmen-Hygieneplan Corona Schulen“ und dem Infektionsschutzgesetz und sind von allen in der Schule tätigen Personen und Besuchern einzuhalten. Wer sich nicht an die Regeln hält, bedroht die Gesundheit aller an der Schule Beteiligten und muss mit Konsequenzen rechnen.

Grundregeln

  1. Wer Krankheitszeichen (z.B. Fieber, Husten, Schnupfen o.Ä.) hat muss auf jeden Fall zu Hause bleiben.
  2. Der Abstand von mind. 1,50m zu anderen Personen ist einzuhalten
  3. Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute nicht berühren, d. h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  4. Keine Berührungen, Umarmungen, Bussi-Bussi, Ghetto-Faust und kein Händeschütteln.
  5. Gegenstände wie z. B. Trinkbecher, persönliche Arbeitsmaterialien, Stifte sollen nicht mit anderen Personen geteilt werden.
  6. Den Kontakt mit häufig genutzten Flächen wie Türklinken möglichst minimieren, z. B. nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen.
  7. Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.
  8. Regelmäßiges Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden z. B. nach Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach dem erstmaligen Betreten des Schulgebäudes; vor dem Essen; nach dem Toiletten-Gang.
  9. Ist das Händewaschen nicht möglich, kann in Ausnahmesituation ein Handdesinfektionsmittel verwendet werden. Ein Spender befindet sich im Haupteingangsbereich. Unbedingt die Gebrauchsregeln beachten.
  10. Mund-Nasen-Schutz oder eine textile Barriere müssen im Schulbus getragen werden und können auch in den Pausen genutzt werden. Diese sind selbst mitzubringen und werden nicht von der Schule gestellt. Im Unterricht ist das Tragen der Masken nicht erforderlich, da der Sicherheitsabstand gewährleistet ist. Auch beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist der Abstand zu anderen Personen einzuhalten.

Nach der Ankunft in der Schule

  1. Die Lerngruppen begeben sich zu den ihnen zugewiesenen Wartezonen am Busbahnhof (auch bei Schlechtwetter – unbedingt für Regenschutz sorgen). Der Abstand zu den anderen Personen ist einzuhalten.
  2. Jede Schülerin und jeder Schüler einer Lerngruppe bekommt von der Klassenlehrkraft eine Nummer zugewiesen, die gleichzeitig den Sitzplatz im Klassenraum kennzeichnet.
  3. Das Schulgebäude wird ausschließlich in Begleitung einer Lehrkraft betreten in der Reihenfolge der zugewiesenen Nummern.
  4. Die Lehrkraft begleitet die Gruppe zum Unterrichtsraum.

Der Unterricht

  1. Der Klassenraum wird in der Reihenfolge der zugewiesenen Nummern betreten und die Schüler begeben sich nach dem Betreten des Raumes zu ihrem Sitzplatz.
  2. Die festgelegte Sitzordnung ist immer einzuhalten, um eventuelle Infektionsketten zu verfolgen.
  3. Die Tische dürfen nicht verschoben werden.
  4. Alle Unterrichtsmaterialien und persönliche Sachen sind mitzubringen und nach Unterrichtsschluss wieder mitzunehmen. Es wird nichts im Unterrichtsraum zwischengelagert.
  5. Am Ende der Unterrichtsstunde wird der Klassenraum erst auf Anweisung der Lehrkraft in umgekehrter Reihenfolge (die höchste Nummer zuerst) verlassen.
  6. Alle Schülerinnen und Schüler begeben sich zu dem der Lerngruppe zugewiesenen Pausenbereich.
  7. Die Unterrichträume sind regelmäßig zu lüften. Einmal in der Stunde und während der Pause. Dazu sind die Fenster vollständig zu öffnen.

Die Pause

  1. Jede Lerngruppe hat einen fest zugewiesenen Pausenbereich, welcher in der Pause nicht verlassen werden darf. Eine Ausnahme stellt der Toilettengang dar.
  2. Die Lerngruppe wird in der Pause von der Lehrkraft beaufsichtigt, die die Lerngruppe zuvor unterrichtet hat.
  3. Bei guter Witterung sind die Pausen in den zugewiesenen Bereichen außerhalb des Gebäudes zu verbringen. Bei Regen gibt es auch für jede Lerngruppe innerhalb des Gebäudes zugewiesene Pausenbereiche.
  4. Die Toilettenanlage darf nur von einer Schülerin einem Schüler gleichzeitig betreten werden. Weitere Personen halten sich in der Wartezone auf, die vor den Toiletten markiert ist.
  5. Am Ende der Pause wird die Lerngruppe aus ihrem Pausenbereich von der nächsten Lehrkraft abgeholt, die sie in der folgenden Stunde unterrichtet.
  6. Der Kiosk bleibt in den Pausen geschlossen.

Ende des Unterrichtstages

  1. Nach der letzten Unterrichtsstunde begleitet die Lehrkraft die Lerngruppe aus dem Gebäude.
  2. Fahrschüler begeben sich zu den Haltestellen und alle anderen Schüler gehen auf dem direkten Weg nach Hause.
  3. Während der Wartezeit auf den Bus stellen sich alle Schülerinnen und Schüler in einer Reihe auf und beachten dabei die Abstandsregeln.
  4. Vor dem Einsteigen in den Bus ist die Mund-Nasen-Bedeckung aufzusetzen.

Für Besucher

  1. Das Schulgebäude darf nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung aufgesucht werden.
  2. Die Besucher melden sich im Sekretariat an (bitte am Fenster neben dem Haupteingang klopfen) und werden vom Haupteingang abgeholt.
  3. Alle Besucher werden zuerst aufgefordert sich die Hände zu waschen. Wer der Aufforderung nicht folgeleistet wird nicht bedient.

Meldepflicht

Das Auftreten einer Infektion mit dem Coronavirus (auch bei Personen im persönlichen Umfeld) ist der Schulleitung von den Erkrankten bzw. deren Sorgeberechtigten mitzuteilen. Dies gilt für auch für das gesamte Personal der Schule.